Meschede kann mehr

Antrag der SPD-Fraktion zur Finanzierung des Sportplatzes Freienohl

SPD-Fraktion favorisiert städtischen Ankauf

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die SPD Fraktion im Rat der Stadt Meschede stellt hiermit den Antrag von der TURA Freienohl das vorgesehene Grundstück zum Bau des Rasenplatzes für EUR 80.000 zu kaufen.

Begründung:

Bereits 1999 hatte der Rat der Stadt Meschede den Ankauf des Grundstückes beschlossen. Da keine Finanzierungsmittel für den Bau des Sportplatzes zu Verfügung standen unterblieb seinerseits der Ankauf der Fläche. Zwischenzeitlich hat der TURA die Fläche gekauft um sie für den Verein zu sichern.

Ein Ankauf ist vorteilhaft für Stadt und Sportverein.

Für die Stadt ergeben sich klare Rechtsverhältnisse in Bezug der Grundstücke für die Sportstätten Freienohl. Der Preis von EUR 13,20 je qm ist angemessen. Er ist zu vergleichen mit dem Preis für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses.

Der Verein wird durch den Übergang in städtisches Vermögen von Folgekosten freigestellt. Der Erlös aus dem Verkauf ist dann Eigenkapital des Vereins. Die Verwendung ist einfacher.
Durch den Verkauf ist es dem Sportverein möglich den Platz aus Eigenmitteln zu bauen.

Ein Zuschuss für den Bau des Sportplatzes könnte unterbleiben

Die SPD Fraktion favorisiert diese Lösung beim Bau der neuen Anlage.

Sollte der Rat sich mehrheitlich für eine Zuschusslösung in gleicher Höhe entscheiden würden wir auch dies mittragen.

Mit freundlichen Grüßen
SPD Fraktion im Rat der Stadt Meschede

27. Oktober 2008 – 16:22 Uhr Ratsfraktion
Seitenanfang