Meschede kann mehr

Ist das die „Kompetenz“, die Meschede braucht?

Mit ihrem neuen Großflächenplakat thematisieren die Sozialdemokraten die katastrophale Finanzsituation der Stadt Meschede.

Mit ihrem neuen Großflächenplakat thematisieren die Sozialdemokraten die katastrophale Finanzsituation der Stadt Meschede.

Sozialdemokraten thematisieren im Wahlkampfendspurt die katastrophale Finanzsituation der Stadt Meschede.

„Zukunft braucht Kompetenz“ liest man auf den CDU-Plakaten im Stadtbild. Mit ihren neuen Großflächenplakaten spielen die Sozialdemokraten genau auf diesen Slogan an.

Seit 1952 bzw. 1975 (kommunale Neugliederung) regiert die CDU mit absoluter Mehrheit in Meschede. Seit 1995 befindet sich die Stadt im Haushaltssicherungskonzept; seit 2005 im Nothaushalt. Die Verwaltung prognostiziert den Konkurs der Stadt für das Jahr 2015 – 2017. Kurzum: Unsere Kreisstadt steht vor dem wirtschaftlichen Ruin.

Das Motto der CDU lautet dennoch: „weiter so wie bisher“. Wie man angesichts solcher Fakten wirklich noch von „Kompetenz“ sprechen kann, ist den Sozialdemokraten rätselhaft.

Alleinregierungen und Provinzfürstentum schaden unserer Stadt. Es ist höchste Zeit für einen Kurswechsel. Deshalb: Am 30. August SPD wählen und die CDU-Alleinregierung stoppen!

18. August 2009 – 14:39 Uhr Stadtverband
Seitenanfang