Meschede kann mehr

Jusos: „Ampeln nachts abschalten!“

Am morgigen Montag, den 21. August wird die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Meschede auf Initiative der Jusos im Stadtverband Meschede dem Bürgermeister einen Antrag zur nächtlichen Abschaltung der Ampeln zusenden.

Der Antrag im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die SPD-Fraktion beantragt, dass im Gebiet der Stadt Meschede zwischen 22 und 5 Uhr sämtliche Kreuzungsampeln abgeschaltet werden. Nur die Fußgängerampeln sollen sich nach Betätigen des Knopfes durch einen Fußgänger einschalten.

Begründung:
Durch das Abschalten der Ampelanlage würde der Stromverbrauch gesenkt und
durch das Ausbleiben der Beschleunigungs- und Bremsvorgänge vor und nach unnötig auf Rot geschalteter Ampeln würde

  • der Kraftstoffverbrauch verringert,
  • der Schadstoffausstoß verringert,
  • die Lärmbelästigungen für die AnwohnerInnen reduziert und
  • das Fahren für den Autofahrer angenehmer.

Die Verkehrssicherheit würde nicht gefährdet, da alle Kreuzungen zusätzlich mit vorfahrtsregelnden Verkehrsschildern ausgestattet sind.

Wir bitten Sie, den Antrag in der nächsten Sitzung des Ausschusses für öffentliche Sicherheit auf die Tagesordnung zu setzen.

20. August 2000 – 14:35 Uhr Jusos
Seitenanfang