Meschede kann mehr

Kulturschaffende unterstützen Rudolph

Die Kunst- und Kulturinitiative im Hochsauerlandkreis ruft zur Wahl von Karsten Rudolph in den Deutschen Bundestag auf.

Die Kunst- und Kulturinitiative im Hochsauerlandkreis ruft zur Wahl von Karsten Rudolph in den Deutschen Bundestag auf.

Wählerinitiative für Karsten Rudolph, Bundestagskandidat für den HSK.

„Gerne unterstützen wir Karsten Rudolph bei seiner Bewerbung um ein Mandat für den Deutschen Bundestag. Er setzt sich schon seit längerem ein für die Stärkung des Kunst- und Kulturbereichs. Karsten Rudolph ist für uns daher die richtige Wahl“, sagen Dorle und Albe Schmidt vom Scheunenatelier Hallenberg-Braunshausen.

Nicht nur Kunst- und Kulturschaffende aus dem gesamten Hochsauerlandkreis powern für Karsten Rudolph, sondern auch an Kunst und Kultur interessierte Bürger und Bürgerinnen: Sie wollen, dass Karsten Rudolph sich im nächsten Deutschen Bundestag einsetzt für eine vielfältige Kunst- und Kulturszene im Sauerland. So sind sie sich mit dem Kandidaten einig darüber, dass die Freiheit der Künste gestärkt, allen Menschen der Zugang zur Kultur geöffnet und Politik gegenüber den Kulturschaffenden ihrer sozialen Verantwortung gerecht wird.

Johannes Dröge, international bekannter Bildhauer aus Sundern fordert mehr Anerkennung der sozialen Funktion von Kunst- und Kultur: „Durch das Bearbeiten von Steinen fand so mancher junge Mensch ohne Hoffnung und Perspektive einen Weg zu sich selbst.“

Zu den Erstunterzeichnern der Kunst- und Kulturinitiative gehört auch der Präsident des Volksmusikerbundes NRW e.V., Joachim Westermann. Westermann setzt sich zusammen mit Karsten Rudolph dafür ein, dass Fördergelder verstärkt dahin gehen, wo ehrenamtliche Arbeit geleistet wird. Das Ehrenamt mache mehr aus dem Fördergeld für Kultur, als wenn der Staat es selbst für denselben Zweck verausgabt.

Die Kunst- und Kulturinitiative im Hochsauerlandkreis ruft deshalb zur Wahl von Karsten Rudolph in den Deutschen Bundestag am 27. September 2009 auf.

Hier können Sie die Kunst- und Kulturinitiative für Karsten Rudolph direkt online unterstützen.

15. September 2009 – 10:43 Uhr Stadtverband
Seitenanfang