Meschede kann mehr

Landtagswahl: Gutes Ergebnis für die SPD in Meschede

Die Mescheder Sozialdemokraten sind zufrieden: Mit 34,6% (+6,1%) bei den Erststimmen und 30,3% (+1,8%) bei den Zweitstimmen in Meschede konnte die SPD ihr Ergebnis im Vergleich zu 2005 deutlich verbessern. Allen Wählerinnen und Wählern ein herzliches Dankeschön für Ihr Vertrauen!

Die CDU verlor auch in Meschede mit -6,7% bei den Erststimmen und -11,1% bei den Zweitstimmen deutlich an Zustimmung. Damit ist sicher: Schwarz-Gelb und auch Ministerpräsident Jürgen Rüttgers wurde von den Wählerinnen und Wählern abgewählt.

Dennoch ist die Enttäuschung groß, da Karsten Rudolph (Listenplatz 22) nicht mehr im nordrhein-westfälischen Landtag vertreten sein wird. Auch der zweite SPD-Kandidat im Westkreis, Gerd Stüttgen, hat den Einzug über die Landesliste nicht geschafft. Damit wird das Hochsauerland zukünftig keine sozialdemokratische Vertretung mehr im Landtag haben.

Das vorläufige Endergebnis der Landtagswahl finden Sie hier

10. Mai 2010 – 8:49 Uhr Stadtverband
Seitenanfang