Meschede kann mehr

„Lust auf Zukunft“ – Jürgen Lipke

Unser Kandidat für das Amt des Bürgermeisters

der Kreis- und Hochschulstadt Meschede

Liebe Meschederinnen, liebe Mescheder,

„Lust auf Zukunft“: Mit diesem Slogan trete ich als Ihr Bürgermeisterkandidat bei der diesjährigen Kommunalwahl an. Ganz bewusst habe ich dieses Motto gewählt. Ich möchte, dass alle Bewohner Meschedes diese Lust auf Zukunft verspüren. Ob jung oder alt, mit oder ohne Handicap, mit oder ohne Migratrionshintergrund. Denn wir alle wollen in einer sicheren, sauberen und zukunftsfähigen Kreis- und Hochschulstadt Meschede leben.

Nehmen Sie mich beim Wort und unterstützen Sie mich am 13. September 2020 mit Ihrer Stimme.

Kurz vorgestellt:

Jürgen Lipke

  • 59 Jahre alt, verheiratet, 5 Kinder, 4 Enkelkinder
  • Polizeihauptkommissar bei der Bundespolizei
  • seit 2004 im Stadtrat; seit 2014 Fraktionsvorsitzender

Meine Ziele

  • Ich setze mich dafür ein unsere Schulen auf Höhe der Zeit, barrierefrei und baulich einwandfrei auszustatten.
  • Kein Kind hat es verdient, auf sanierungsbedürftige Toiletten zu gehen oder in baufälligen Turnhallen Sportunterricht zu haben.
  • Integration ist zentraler Bestandteil meiner Politik. Fremdenhass und Ausgrenzung werde ich nicht dulden. Ich setze mich für ein buntes und vielfältiges Meschede ein.
  • Ich setze mich für eine Notfallpraxis mit möglichst angeschlossener Notapotheke in Meschede ein.
  • Ich werde mich für bezahlbaren Wohnraum und für bezahlbare Wohnbauflächen einsetzen.
  • Den Brandschutz und Rettungsdienst werde ich mit einem Konzept für die langfristigen Anforderungen zukunftsfähig machen.

Was in Meschede noch passieren muss:

Soziale Vereinigungen, Vereine und ehrenamtliche Institutionen müssen von der Stadt unterstützt werden, denn das Ehrenamt ist eine der Stützen einer starken Stadt.

Gut leben, wohnen und arbeiten in Meschede.

Wohnen heißt heute nicht nur nach Feierabend zu Hause zu sein. Zunehmend gewinnt auch das heimische Umfeld als Arbeits- und Bildungsplatz an Bedeutung. Mein Ziel ist es, jeden Haushalt zukünftig „High end“ digital zu versorgen.

Bei der Erschließung von Gewerbeflächen ist für mich die digitale Anbindung heute genauso wichtig, wie eine gute Erreichbarkeit mit dem ÖPNV, Rad oder dem Auto.

Dafür stehe ich:

  1. Ein offenes Ohr für Alle
  2. Transparenz
  3. Zuverlässigkeit

 

Seitenanfang