Meschede kann mehr

Regenerative Energienutzung im Sauerland

Mescheder SozialdemokratInnen besichtigten die Biogas-Anlage auf dem Hof Seemer in Wallen.

Mescheder SozialdemokratInnen besichtigten die Biogas-Anlage auf dem Hof Seemer in Wallen.

Die Biogas-Anlage auf dem Hof Seemer in Wallen besichtigte eine Gruppe der SPD Meschede.

Unter der fachkundigen Führung von Wilhelm Seemer senior machten sich die Sozialdemokraten ein Bild dieser hochmodernen Anlage. Alle Teilnehmer zeigten sich erstaunt darüber, wieviel Hightech in dieser Anlage steckt.

Wilhelm Seemer erläuterte, dass er seine Anlage mit Abfällen aus der näheren Umgebung „füttere“. Viele Bauern bringen Rindermist zur Anlage. Daher rechne sich seine Anlage, da der Preis für Mais und Weizen enorm gestiegen sei.

SPD-Vorsitzender Reinhard Schmidt dankte Wilhelm Seemer für seine Ausführungen: „Wir sind beeindruckt von Ihrer fachlichen Kompetenz. Ich denke, der Ausbau der regenerativen Energienutzung muss auch im Sauerland noch weiter ausgebaut werden.“

20. Oktober 2007 – 9:21 Uhr Ortsverein Meschede
Seitenanfang