Meschede kann mehr

Reinhard Schmidt führt weiterhin Mescheder SPD

Der neue Vorstand des Mescheder Ortsvereins: Der Vorsitzende Reinhard Schmidt (4. v.l.) ehrte Karl-Heinz Bergsieker (2. v.l.), der für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD.

Der neue Vorstand des Mescheder Ortsvereins: Der Vorsitzende Reinhard Schmidt (4. v.l.) ehrte Karl-Heinz Bergsieker (2. v.l.), der für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD.

Auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Meschede standen die Aktivitäten des vergangenen Jahres im Vordergrund. Vorsitzender Reinhard Schmidt berichtete über die Arbeit des Ortsvereins und der Ratsfraktion.

Er hob besonders hervor, dass die Aktivitäten der Fraktion bezüglich der Neugestaltung der südlichen Kernstadt endlich zu einem Erfolg geführt haben.

Die Planungen für diesen Bereich seien nun in einem konkreten Stadium angekommen. Auch die von der SPD geforderten Bushaltestellen am St. Elisabeth-Seniorenzentrum und an der oberen Steinstraße würden nun bald verwirklicht.

Nach den Worten von Schmidt leiste die SPD-Fraktion eine konstruktive Oppositionsarbeit: „Wir stellen keine Anträge, die Geld kosten. Die desolate Finanzsituation der Stadt Meschede wird von der CDU immer noch beschönigt. Unsere Vorschläge auf drastische Einsparungen innerhalb der Verwaltung und Überführung von städtischen Leistungen in die Privatwirtschaft bleiben weiterhin aktuell, damit wir finanziell wieder handlungsfähig werden.“

Die SPD Meschede wird sich verstärkt dafür einsetzen, dass vor allem Frauen wieder in den ersten und zweiten Arbeitsmarkt eintreten können. Hierzu muss die Betreuungssituation für Kinder erheblich verbessert werden.

Bei den Vorstandswahlen wurde die Führung des Ortsvereins einstimmig wieder gewählt. Vorsitzender bleibt Reinhard Schmidt. Seine Stellvertreter sind wie bisher Andreas Schmitz und Erika Petschke. Neue Schriftführerin wurde Claudia Althaus, stellvertretender Schriftführer Volker Westdickenberg. Die Kassenführung bleibt in den bewährten Händen von Gerhard Wolf.

Zu Beisitzern wurden Angelika Gödde, Miriam Triefenbach, Sven Kramer, Timo Degenhardt, Theo Goesmann und Thomas Bakaras gewählt.

Vorsitzender Reinhard Schmidt erklärte zum Abschluss: „Mir ist um die Zukunft der SPD in Meschede nicht bange. Dieser Vorstand ist eine gelungene Mischung zwischen jungen Leuten mit Elan und erfahrenen Leuten mit Bodenständigkeit. Wir werden uns gemeinsam für die Zukunft unser schönen Stadt einsetzen.“

03. April 2001 – 19:50 Uhr Ortsverein Meschede
Seitenanfang