Meschede kann mehr

Runder Tisch zum Thema „ambulant vor stationär“

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Meschede möchte dazu beitragen, dass ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben und gepflegt werden können.

Der Antrag im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Meschede beantragt:

Die Verwaltung wird beauftragt einen runden Tisch zum Thema „ambulant vor stationär“ einzurichten. Hierzu sollen neben Vertretern aus dem Rat und der Verwaltung alle im Stadtgebiet ansässigen bzw. tätigen professionellen und ehrenamtlichen Hilfeträger und Pflegedienste, das Krankenhaus und Vertreter der Ärzteschaft/Apotheken eingeladen werden.

Begründung:

Der runde Tisch „ambulant vor stationär“ soll vor dem Hintergrund einer älter werdenden Bevölkerung dazu beitragen, dass ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger durch die Einrichtung eines koordinierten Vorgehens so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben und gepflegt werden können.

Die bisher hervorragend geleistete Arbeit der professionellen und ehrenamtlichen Dienste gilt es zu koordinieren. Ziel muss ein Ansprechpartner oder ein Büro innerhalb der Stadt sein, welches den Bürgerinnen und Bürgern unter Einbeziehung der sozialen Dienste und aller in diesem Bereich tätigen als Anlaufstelle dient.

16. August 2012 – 21:22 Uhr Ratsfraktion
Seitenanfang