Meschede kann mehr

SPD Ortsverein Freienohl ehrt Jubilare und zeigt Kontinuität

Die Jubilare des Ortsverein mit dem SPD-Bundestagskandidaten Dirk Wiese

Die Jubilare des Ortsverein mit dem SPD-Bundestagskandidaten Dirk Wiese

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung begrüßte der SPD-Ortsverein Freienohl im Haus Vierjahreszeiten vor kurzem auch den frisch gekürten Bundestagskandidaten und Vorsitzenden der HSK-SPD, Dirk Wiese aus Brilon, der sich freute, die Ehrungen für die langjährigen Mitglieder des Ortsvereins, der auf eine nunmehr über 90jährige Tradition und Verbundenheit mit Freienohl zurückblicken kann, vornehmen zu können. Urkunden für 20 jährige Mitgliedschaft wurden an Gisela Reznizak, Heinz Eickelmann, Fritz Krick, Manfred Schröer und Jürgen Storm überreicht.

Fortgesetzt wurde die Mitgliederversammlung zunächst mit den Vorstandswahlen, bei denen Kai Lipke als stellvertretender Vorsitzender und Andreas Schreiner als Kassierer bestätigt wurden. Zu Beisitzern wurden Heinz Eickelmann, Fritz Krick, Jürgen Lipke und Gerd Siepe gewählt.

Nach der kurzen aber prägnanten Ansprache von Dirk Wiese, in der er seine Person und seine politischen Ziele vorstellte, erfolgte der gemeinsame Rückblick auf das Jahr 2012, wobei sich die Mitglieder einig waren, dass die von der Bahn geplante eingleisige Tunnelsanierung nicht hinnehmbar ist. „Es bedarf jetzt dringend gemeinsamer Anstrengungen von Land, ZRL, NWL und Kreis um die gravierenden Einschränkungen zu verhindern und die Obere Ruhrtalbahn auf Dauer zukunftsfähig zu machen.“ unterstrich auch Dirk Wiese.

In der regen Diskussion wurde dann die Sorge um eine geminderte Anbindung des Sauerlandes an das Ruhrgebiet und nach Hessen angesprochen. Jürgen Lipke (Mitglied im Bezirksausschuss und stv. Bürgermeister) berichtete ferner über die kommunalpolitische Situation. Dabei ging es auch um den Stellenwert der Ortsteile, insbesondere die Funktion Freienohls im Gefüge der Stadt Meschede. Die SPD vermisst eine Perspektive für Freienohl und seine Bedeutung als Schul- und Ärztestandort im westlichen Stadtgebiet. Die Herausforderungen des demographischen Wandels würden zwar für die Kernstadt bedacht, eine Beachtung der Ortsteile komme nach Auffassung der SPD aber zu kurz. Rosemarie Lipke (Kreistagsmitglied) berichtete über aktuelle Geschehnisse aus dem Kreistag.

20. Januar 2013 – 20:40 Uhr Ortsverein Freienohl
Seitenanfang