Meschede kann mehr

Alle Meldungen zum Thema: Haushalt

  • 17. Dezember 2014

    Rede des Fraktionsvorsitzenden Jürgen Lipke zum Haushalt 2015

    Sehr geehrter Herr Bürgermeister, meine Damen und Herren, „Der Haushalt ist der beste, worin man nichts Überflüssiges will, nichts Notwendiges entbehrt“, ein Zitat des griechischen Schriftstellers  Plutarch und durchaus bedenkenswert. Hinter uns liegen arbeitsreiche Wochen, erstmals seit der Einführung des NKF beschäftigen wir uns mit einem Doppelhaushalt für die Jahre 2015/2016. Sicherlich spannend ist die Frage: …

  • 12. Dezember 2013

    Rede zum Haushalt 2014 der Stadt Meschede

    Es gilt das gesprochene Wort   Sehr geehrter Herr Bürgermeister, meine Damen und Herren, vor einem Jahr begann ich meine Haushaltsrede mit den Worten: „Der Haushalt ist ausgereizt. Auch der diesjährige Haushalt ist ausgereizt. Das ist Fakt.“ Lassen Sie mich vorweg sagen, dass wir dem Zahlenwerk für das Jahr 2014 zustimmen. Der Kämmerer hat in …

  • 21. Februar 2012

    Rede zum Haushalt 2012 der Stadt Meschede

    Lesen Sie die Haushaltsrede von Fraktionschef Reinhard Schmidt. Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrter Herr Bürgermeister, meine Damen und Herren, vor einem Jahr begann ich meine Haushaltsrede mit den Worten: „Der Haushalt ist ausgereizt. Wie oft haben wir Ratsmitglieder diesen Satz gehört oder selber ausgesprochen? Auch der diesjährige Haushalt ist ausgereizt. Das ist Fakt.“ …

  • 11. Februar 2011

    Rede zum Haushalt 2011 der Stadt Meschede

    Lesen Sie die Haushaltsrede von Fraktionschef Reinhard Schmidt. Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrter Herr Bürgermeister, meine Damen und Herren! „Der Haushalt ist ausgereizt.“ Wie oft haben wir Ratsmitglieder diesen Satz gehört oder selber ausgesprochen? Auch der diesjährige Haushalt ist ausgereizt. Das ist Fakt. „Dieser Haushalt ist transparent, zeigt uns aber in aller Deutlichkeit …

  • 30. September 2010

    Nachtragshaushalt des Landes: Meschede erhält zusätzlich 450.000 Euro

    Wenige Wochen nach der Wahl von Hannelore Kraft zur Ministerpräsidentin hat die rot-grüne Landesregierung einen Nachtragshaushalt in den Landtag eingebracht. Dieser sieht die Auszahlung von 300 Millionen Euro an die Kommunen vor. Für die Stadt Meschede bedeutet dies eine zusätzliche Einnahme von ca. 450.000 Euro. SPD-Fraktionschef Reinhard Schmidt: „Die alte schwarz-gelbe Landesregierung hat beispielsweise den …

  • 4. Februar 2010

    Rede zum Haushalt 2010 der Stadt Meschede

    Lesen Sie die aktuelle Rede von Reinhard Schmidt, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, zum Haushalt der Stadt Meschede 2010. Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Bürgermeister, meine Damen und Herren, es hat sich Einiges getan seit der letzten Kommunalwahl. Die CDU hat die absolute Mehrheit verloren und bildet nun mit der FDP eine Koalition. Interessant …

  • 15. Oktober 2002

    Stellungnahme des SPD-Vorsitzenden zur Kanalnetzübernahme

    Zur geplanten Übernahme des Kanalnetzes durch den Ruhrverband nimmt der Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Meschede Siegfried Lumme wie folgt Stellung: Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahr 1996 konnte die Stadt Meschede erstmals keinen Haushaltsausgleich herstellen. Grund waren Rückforderungen von vorausgezahlten Gewerbesteuern vor allem bei Großbetrieben. Insbesondere die rückwirkende Schuldenabschreibungen bei der Gewerbesteuer trug dazu bei. …

  • 14. März 2002

    Reinhard Schmidt hält Rede zum Haushalt

    Haushaltsrede des Vorsitzenden der SPD-Fraktion Reinhard Schmidt vor dem Rat der Stadt Meschede am 14. März 2002 Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrter Herr Bürgermeister, liebe Kolleginnen und Kollegen! Die Stadt Meschede steht am Scheideweg. So deutlich haben es der Bürgermeister und der Kämmerer nicht gesagt. Im Haushaltssicherungskonzept steht u.a.: insgesamt aufgelaufene Fehlbeträge rund …

  • 6. April 2000

    Haushaltsberatungen 2000

    Rede des SPD-Fraktionsvorsitzenden Reinhard Schmidt während der Haushaltsberatungen des Rates der Stadt Meschede am 6. April 2000 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, meine sehr verehrten Damen und Herren, die Einbringung des Haushalts durch den Kämmerer am 20. Januar 2000 war die Stunde der Verwaltung. Die Stunde der Verwaltung heißt natürlich auch die des Bürgermeisters: des politischen …

Seitenanfang