Meschede kann mehr

Alle Meldungen zum Thema: Stadthalle

  • 12. November 2010

    Sorge um Zukunft der Kreisstadt

    Viel zu diskutieren gab es auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Mescheder SPD-Ortsvereins. Die Honsel-Insolvenz, die Zukunft der Hertie-Immobilie und die geplante Schließung von Schulen waren die Themen des Abends. Auf der Tagesordnung stand auch die Ehrung von Mitgliedern. Gemeinsam mit Karsten Rudolph, Vorsitzender der HSK-SPD, bedankte sich der Ortsvereinsvorsitzende Daniel Köhne mit Ehrenabzeichen und einem …

  • 6. Juli 2010

    SPD lehnt millionenschweres Mietgeschäft für die Stadthalle ab

    Die gesamte Immobilie Stadthalle/Hertie soll an einen Investor veräußert werden. Die Stadt Meschede soll die Stadthalle dann vom Investor zurückmieten – über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die Mescheder SPD-Fraktion lehnt dieses Geschäft ab. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Meschede hat sich in der Vergangenheit wiederholt für eine Schließung der Stadthalle ausgesprochen. Dies gilt …

  • 4. Februar 2010

    Rede zum Haushalt 2010 der Stadt Meschede

    Lesen Sie die aktuelle Rede von Reinhard Schmidt, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, zum Haushalt der Stadt Meschede 2010. Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Bürgermeister, meine Damen und Herren, es hat sich Einiges getan seit der letzten Kommunalwahl. Die CDU hat die absolute Mehrheit verloren und bildet nun mit der FDP eine Koalition. Interessant …

  • 24. August 2009

    Mescheder CDU wettert nun gegen Linkshänder – und ihren eigenen Bürgermeisterkandidaten

    Die eigene Regierungsbilanz bringt die Mescheder Christdemokraten offensichtlich kräftig ins Schwitzen. „Unsachlich kann man mit linken Händen. Anpacken nicht!“ stellt die CDU auf ihren neuen „Kompetenz“-Plakaten fest. Demnach halten die Christdemokraten ihren eigenen Bürgermeisterkandidaten Uli Hess für untauglich; er ist schließlich selbst Linkshänder. Albert Einstein, Alexander der Große, Alberecht Dürer, Ludwig van Bethofen, Mahatma Gandhi, …

  • 11. Dezember 2008

    Für eine unbequeme Wahrheit braucht es Mut zur Umsetzung

    Stellungnahme der SPD-Fraktion zum Strategiekonzept Stadthalle Meschede Es gilt das gesprochene Wort. Herr Bürgermeister, meine Damen und Herren, bereits am 26.10.2006 hat sich der Rat mit der Weiterführung der Stadthalle Meschede befasst. Zur Erinnerung: Die SPD Fraktion hatte in ihrem Antrag die Übergabe der Stadthalle an einen Trägerverein gefordert. Ist dies nicht möglich wird die …

  • 30. Oktober 2006

    Kulturkonzept zeigt verfehlte Finanzpolitik

    Die Mescheder Jusos lehnen das geplante Kulturkonzept für die Stadt ab – und fordern mit Nachdruck den Verkauf der Stadthalle. Nach Ansicht der Jungsozialisten steht das Kulturkonzept exemplarisch für das völlig willkürliche Sparverhalten der Stadt. „Nur wenige Monate nachdem die schmerzhaften Kürzungen für die Sportvereine beschlossen wurden, ist vom Sparwillen offenbar nicht viel übrig geblieben“, …

  • 27. Oktober 2006

    Jusos fordern Verkauf der Stadthalle

    Die Mescheder Jusos lehnen das geplante Kulturkonzept ab. Nach Ansicht der Jungsozialisten steht das Kulturkonzept exemplarisch für das völlig willkürliche Sparverhalten der Stadt Meschede. Rückblick: Im Frühjahr 2006 beschließt der Rat in der sogenannten Sportförderrichtlinie finanzielle Einschnitte zu Lasten der Sportvereine. Allgemeine Begründung: Meschede muss sparen, auch der Sport hat daran seinen Anteil zu leisten. …

  • 3. Mai 2006

    Reinhard Schmidt führt weiter die Mescheder Sozialdemokraten

    Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Meschede. Im Mittelpunkt standen die Wahlen zum Vorstand. Alter und neuer Vorsitzender bleibt der Chef der SPD-Ratsfraktion Reinhard Schmidt, der den Ortsverein seit nunmehr 18 Jahren führt. Zu Beginn der Versammlung gedachten die Mitglieder der im vergangenenen November gestorbenen Bundestagsabgeordneten Dagmar Schmidt. Der stellvertretende Bürgermeister Siegfried Lumme erinnerte …

  • 5. April 2006

    Auch bei der Kultur sparen: Stadthalle verkaufen

    Gleichbehandlung: Die SPD-Fraktion wird die schmerzhaften Kürzungen bei den Sportlern nur mittragen, wenn jetzt auch im Kulturbereich deutliche Sparsignale gesetzt werden. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Meschede wird dem aktuellen Haushalt nur zustimmen, wenn auch im Kulturbereich deutliche Einsparungen erfolgen. Sport und Kultur müssen gleichbehandelt werden. Die in der Sportförderrichtlinie 2006 vorgesehenen finanziellen Einschnitte …

  • 28. Februar 2006

    Info-Stand „Aktion Blauer Brief“

    Zusammen mit der Mescheder SPD werden die Jusos am Freitag, 3. März 2006, ab 9:30 Uhr mit einem Info-Stand in der Mescheder Fußgängerzone vertreten sein. Wir laden alle Schülerinnen und Schüler sich mit uns über aktuelle politische Themen informieren und Meinungen austauschen. Schwerpunkte werden dabei die aktuelle Diskussion über die Zukunft der Stadthalle sowie die …

  • 7. Februar 2006

    Attraktives Kulturangebot nicht abhängig von der Stadthalle Meschede

    Leserbrief von Siegfried Lumme Mit Aufmerksamkeit habe ich einen Leserbrief zur Zukunft der Kulturarbeit in Meschede gelesen. Leider konnte ich neue Denkansätze nicht erkennen. Auch wurde mein Einschätzung meinen Beitrag zu dieser Diskussion nicht richtig gewertet. Der Grundgedanke meines Beitrags ist doch gerade die Erhaltung eines attraktiven Kulturangebots. Allerdings muss an dieser Stelle noch einmal …

  • 3. Februar 2006

    Neue Wege in der Kulturförderung

    Als Bürger unserer Stadt verfolge ich die Kommunalpolitik auch aus Presseberichten. Die bisherigen Beiträge aus dem Bereich Kultur lösen die Diskussion um Sportstätten wie Hallenbäder Turnhalle und Kunstrasenplätze ab. Was mich erstaunt ist die Höhe der jährlich aufzuwendenden Summen für den Bereich Kultur Bei immer stärker vorgenommenen Kürzungen im Bereich der freiwilligen Leistungen, verbleibt der …

  • 19. Januar 2006

    Kulturring seit Jahren von Kürzungen betroffen

    Stellungnahme der SPD-Fraktion zum Beitrag des Vorsitzenden des Kulturrings Meschede, Herrn Ulrich Hengesbach, vom 18.01.2006 in der Westfälischen Rundschau, Lokalausgabe Meschede. Aus dem Beitrag von Herrn Hengesbach entnehme ich, dass die finanzielle Situation der Stadt Meschede noch nicht bekannt genug ist. Vielleicht wird sie aber auch nur ignoriert. Der Rat der Stadt Meschede ist in …

  • 14. März 2002

    Reinhard Schmidt hält Rede zum Haushalt

    Haushaltsrede des Vorsitzenden der SPD-Fraktion Reinhard Schmidt vor dem Rat der Stadt Meschede am 14. März 2002 Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrter Herr Bürgermeister, liebe Kolleginnen und Kollegen! Die Stadt Meschede steht am Scheideweg. So deutlich haben es der Bürgermeister und der Kämmerer nicht gesagt. Im Haushaltssicherungskonzept steht u.a.: insgesamt aufgelaufene Fehlbeträge rund …

  • 6. April 2000

    Haushaltsberatungen 2000

    Rede des SPD-Fraktionsvorsitzenden Reinhard Schmidt während der Haushaltsberatungen des Rates der Stadt Meschede am 6. April 2000 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, meine sehr verehrten Damen und Herren, die Einbringung des Haushalts durch den Kämmerer am 20. Januar 2000 war die Stunde der Verwaltung. Die Stunde der Verwaltung heißt natürlich auch die des Bürgermeisters: des politischen …

  • 18. März 1999

    Reinhard Schmidt: „Meschede fit für die Zukunft machen“

    Einmütig und harmonisch verlief der Stadtverbandsparteiatg der Mescheder SPD. Die Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl war vom Vorstand mit den einzelnen Ortsvereinen gut vorbereitet worden, so daß es zu keinen Gegenkandidaturen oder Kampfabstimmungen kam. Reinhard Schmidt wurde vom Parteitag offiziell als Bürgermeisterkandidat nominiert. Er erhielt ein einstimmiges Votum. In seinem fundierten und engagierten …

Seitenanfang