Meschede kann mehr

Zahlreiche Wahlplakate der SPD Meschede mutwillig zerstört

Ein völlig zerstörter Plakatständer der Mescheder SPD an der Waldstraße, Ecke Pulverturmstraße.

Ein völlig zerstörter Plakatständer der Mescheder SPD an der Waldstraße, Ecke Pulverturmstraße.

Zwischen Donnerstagabend und Samstagmorgen wurden diverse SPD-Wahlplakate in der Mescheder Kernstadt zerstört.

Die Kommunalwahlplakate der Serie „Bildung“ waren erst am Donnerstagabend von den Mescheder Sozialdemokraten aufgestellt worden. In der Ruhrstraße wurden zahlreiche Plakate beschädigt, in der Wald- und Lagerstraße wurden die Plakatständer durch den oder die Täter vollständig zerstört.

Bereits zu Beginn der Woche war ein Plakatständer der Mescheder SPD an der Post vollständig zerstört worden. Aus gegebenem Anlass weisen die Sozialdemokraten darauf hin, dass dieser Vandalismus den Parteien nicht nur viel Geld kostet, sondern auch strafbar ist. Darüber hinaus stellen abgerissene Plakate oftmals ein Sicherheitsrisiko für Passanten und den Straßenverkehr dar.

Die Mescheder Sozialdemokraten haben nun Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet.

Für Hinweise die zur Ergreifung des oder der Täter führen hat der SPD-Stadtverband eine Belohnung in Höhe von EUR 100,00 ausgesetzt. Hinweise bitte direkt an die Polizei Meschede, Telefon: (0291) 90 200.

25. Juli 2009 – 14:51 Uhr Stadtverband
Seitenanfang